Blog Image

Aktuelles / Nouvelles

Generation Zero Watt: erste Erfolge

Uncategorised Posted on 2020-02-15 21:47:09

Es gibt erste Erfolge zu berichten: ­čÖé

Bis jetzt haben wir es geschafft, 8,5 % im Hauptgeb├Ąude und 18 % im Geb├Ąude “Alte Schule” an Strom zu sparen. Die Grafiken zeigen dies. Das sind 2078 kWh und 496 kWh Strom, die nicht unn├Âtig verbraucht wurden.
Und dieses Ergebnis wurde nur erreicht durch viel Aufmerksamkeit aller Beteiligten, ganz ohne Geldausgabe!

Danke an alle, die uns bis jetzt unterst├╝tzt haben! Aber es geht weiter!

F├╝r unsere Umwelt!



Coole Sounds statt Papier und Schere

Uncategorised Posted on 2020-02-15 20:34:39

Am Dienstag, dem 11. Februar 2020, hatten das 5. und 6. Schuljahr ein Projekt, das von “Kultur macht Schule” finanziert wurde. Dort haben sie ein H├Ârspiel mit Herrn Harald Wesely erstellt, einem Besitzer eines Tonstudios in Deutschland. Sie wurden am Morgen von Fr├Ąulein Jeanine mit einer ├ťberraschung in Empfang genommen. Ihr Klassenzimmer war ziemlich ver├Ąndert, die Tische waren zur Seite ger├╝ckt. Die St├╝hle waren zu einem Sitzkreis geschoben worden. Herr Wesely erkl├Ąrte ihnen, was sie heute machen werden. Sie bekamen ein Drehbuch und fingen an die Textabschnitte betont in ein Mikrophon zu sprechen, die dann am Computermonitor erschienen. Er konnte somit die Sprachaufnahmen auf dem Monitor zusammenstellen und untereinander verschieben. Sie haben verschiedene T├Âne mit St├╝hlen, Besteck und noch vielem mehr hergestellt! Diese haben sie dann ineinander geschoben und so entstand ein sch├Ânes H├Ârspiel.

Das Drehbuch hei├čt ÔÇ×MutprobenÔÇť und handelt von Ben und Lisa, die zusammen auf den Jahrmarkt gehen. Dort gibt es eine Geisterbahn. Auf die trauen sich die beiden. Lisa trifft einen Poltergeist, der ihren Namen sagt. Sie hat Angst, doch Ben scheint gelangweilt zu sein. Sie treffen Frau Krause, ihre super strenge Klassenlehrerin. Anschlie├čend verwandelt sich Ben in einen Zombie, doch als sie rauskommen, ist er wieder normal. Dann erinnert er sich an einen anderen Moment, wo er Angst hatte. Dieser spielt im Sommer im Freibad. Es kommen der bl├Âde Tom und seine Freunde. Er sagt, dass Ben vom 3-Meter-Brett springen soll. Tom sagt auch, dass er ihn in Ruhe l├Ąsst, wenn er das schafft. Aber Ben hat H├Âhenangst. Er schafft es und er wird von ihm in Ruhe gelassen.

Ende



GENERATION ZERO WATT: Wie k├Ânnen wir Strom sparen? Einige Tipps…

Uncategorised Posted on 2019-10-29 10:08:51

Wir haben in der Klasse dar├╝ber gesprochen, wie man Energie spart. 

Es gibt nat├╝rlich Ma├čnahmen, die man einhalten kann/muss. Es gibt welche zum Licht, zur Heizung und zu den Elektroger├Ąten.

Zum Beispiel :

1. Licht/Heizung ausmachen, wenn man nicht im Raum ist!

2. Vielleicht LED-Lampen kaufen und installieren!

3. T├╝ren schlie├čen f├╝r die Heizung.

4. Heizungen ausmachen, wenn es warm genug ist (Zwischen 20┬░C- 22┬░C arbeitet es sich gut).

5. Solarpanele auf das Dach tun.

6. Wenn schon genug Licht von der Sonne kommt, Licht ausmachen .

7. Wenn man sein Handy l├Ądt, beide Enden des Kabels aus dem Strom ziehen, wenn es fertig geladen ist!

Danke! Wir hoffen Sie werden darauf achten ­čÖé



GENERATION ZERO WATT: Warum wollen wir Strom sparen ?

Uncategorised Posted on 2019-10-29 09:52:44

Das 5. und 6. Schuljahr nimmt an einem Projekt teil, das Generation Zero Watt hei├čt. Zwei Animatoren von Courant d’air, Fiorenza und Bruno, sind in unsere Klasse gekommen. Mit Experimenten haben sie uns die Auswirkungen von CO2 auf unsere Umwelt erkl├Ąrt. Dadurch haben wir verstanden, dass wir weniger CO2 erzeugen sollen. Das schafft man zum Beispiel, indem man Strom spart. Mit Experimenten haben sie uns gezeigt, dass CO2 schneller warm wird als normale Luft. Mit den Abgasen von den Autos und von den Atomkraftwerken wird so viel von diesem Gas produziert, dass wir jetzt Auswirkungen auf unser Klima sp├╝ren. Die Luft wird immer w├Ąrmer, dadurch schmelzen die Eisberge und der Meeresspiegel steigt.

Wir haben uns nun zum Ziel gesetzt, Energie in unserer Schule zu sparen. Wir wollen unsere Mitsch├╝ler mit Aktionen und Schildern dazu motivieren.



Theaterst├╝ck “Die Kartoffelsuppe”

Schule Posted on 2019-04-05 07:34:00

Ein Beitrag von Luan und Florie:

Wir waren bei einem Theaterst├╝ck namens Kartoffelsuppe. Es war ein Theaterst├╝ck, bei dem eine Suppe gekocht wurde.

Es sprach ├╝ber ein Ferkel, welches immer kr├Ąftiger wurde. Das Schweinchen wurde w├Ąhrend der ganzen Vorf├╝hrung durch einer Kartoffel dargestellt.

Am Anfang der Geschichte war das kleine Schweinchen mager und wurde von seinen Br├╝dern und Schwestern ge├Ąrgert. Der Bauer gab das Schweinchen seinen Nachbarn ab. Das M├Ądchen, das es aufnahm, hie├č Melina. Sie nannte ihr Ferkel Sonja.

Pl├Âtzlich brach der Krieg in Melinas Land ein. Sie a├čen nur noch Kartoffeln und st├╝rmten in den Wald. Sonja wurde immer gr├Â├čer und kr├Ąftiger. Melina tr├Ąumte von Schinken, den es aber nicht gab.

Eines Nachts gingen sie wieder in ihr Haus zur├╝ck, blieben aber nur im Keller.

Sie a├čen noch immer kein Fleisch. Sonja war jetzt riesig.

Als eines Tages der Messersch├Ąrfer in ihr Haus kam, dachte Melina schon, dass Sonja geschlachtet wird.

Der Messersch├Ąrfer meinte, dass Sonja bestimmt ├╝ber 600 kg wog. Melinas Mutter fragte sie, nach drau├čen spielen zu gehen. Als Melina zur├╝ckkam, war Sonja verschwunden…

Am Ende der Geschichte durften wir die leckere Suppe probieren.



Technikid’s

Schule Posted on 2018-01-18 17:47:52

Das
5. und 6. Schuljahr durfte am Montag, dem 15. Januar, nach L├╝ttich
fahren. Das Geb├Ąude hie├č Technifutur.

Am
Anfang sind wir in einen Saal gegangen. Dort haben wir ein Tagebuch
mit L├╝ckentexten bekomme. Wir, Kinder, mussten die W├Ârter einsetzen. Dabei hat uns aber eine Frau geholfen. Sie hat uns
erkl├Ąrt, was dort in dem Geb├Ąude gemacht wird. Wir wurden zu dem
Tag eingeladen, um technische Berufe erkl├Ąrt zu bekommen.

Als
wir damit fertig waren, sind wir fr├╝hst├╝cken gegangen. Anschlie├čend
wurden wir in zwei Gruppen geteilt. Eine Gruppe ist mit einer Frau
gegangen. Sie hat mit einem Programm kleine LEGO-Roboter
programmiert. Die andere Gruppe ist mit einem Mann gegangen. Hier
haben wir ein M├Ąnnchen aus Aluminium mit Maschinen gedreht und
gefr├Ąst.

Nach
einer Aktivit├Ąt sind wir in die Mittagspause gegangen, wir haben
zwei Br├Âtchen und ein Trinkd├Âschen bekommen. Sp├Ąter sind wir nach
drau├čen gegangen, danach haben die andere Aktivit├Ąten gemacht.

Lee,
Roxane, Lilli



Abschlussfeier 2017

Schule Posted on 2017-06-30 17:44:56

Gestern wurde den 36 Sch├╝lern des 6. Schuljahres ihr Diplom in feierlicher Atmosph├Ąre ├╝berreicht. Wir w├╝nschen Ihnen einen sch├Ânen Start in einer neuen Schule und alles Gute f├╝r die Zukunft!

Hier, 36 ├ęl├Ęves de la sixi├Ęme ann├ęe ont re├žu leur dipl├┤me lors d’une belle f├¬te. On leur souhaite un bon d├ępart dans la nouvelle ├ęcole et le meilleur pour l’avenir!



M├╝llaktion in Herbesthal

Schule Posted on 2016-04-26 14:06:34

Am
15.04.2016 haben die Sch├╝ler der Gemeindeschule Herbesthal des 5.
und 6. Schuljahres an einem sch├Ânen Projekt teilgenommen. Unsere
Gruppe hat von der Herbesthaler Schule auf dem Weg zum OKAY M├╝ll
gesammelt.

In
der Gemeinde fand an dem Wochenende eine besondere Aktion statt, bei
der die Stra├čen von M├╝ll befreit wurden. Wir haben Zweiergr├╝ppchen
gemacht, einer hatte eine blaue T├╝te und einer hatte eine
durchsichtige T├╝te mit einem orangenen Aufdruck. In die blaue T├╝te
kamen Plastik, Metall, Getr├Ąnkekartons und in die andere T├╝te kam
Restm├╝ll hinein. Unsere Lehrperson hat immer geguckt, ob wir den
M├╝ll richtig sortiert haben. Auf dem R├╝ckweg kam ein Wagen der
Gemeinde, um die T├╝ten abzuholen. Wir haben ungef├Ąhr eine Stunde
M├╝ll gesammelt. Es gab drei Gruppen: eine hat sich um den Schwarzen
Weg gek├╝mmert, die andere Gruppe war am Parkplatz der Verretstra├če
und die dritte am Tivolipark. Wir mussten sogar in B├╝schen suchen.
Wir haben viele Sachen gefunden z.B. einen Teddyb├Ąren, einen Ball,
eine Spritze,ÔÇŽ

Es
war sehr spannend zu erfahren, wie viel M├╝ll es an den
Stra├čenr├Ąndern gibt. Das war ein sehr sch├Ânes Erlebnis.

Beitrag von Angelina und Eva



Next »